Shotokan Wenden e.V.
Shotokan Wenden e.V.

Schupperkurs nach den Sommerferien

Schnupperkurs 2018
Schnupperkurs 2018.pdf
PDF-Dokument [268.6 KB]

Michael Eichert besteht Prüfung zum 3. Dan

Wir gratulieren unserem Trainer Michael Eichert herzlichst zur bestandenen Prüfung beim diesjährigen Gasshuku in Baden Baden!

Das Gasshuku ist der größte Sommerlehrgang in Deutschland und fand dieses Jahr vom 30.07. bis zum 03.08.2018 statt. Im Vordergrund stehen das mehrtägige intensive Training und der Austausch mit hochkarätigen Sensei aus Deutschland und der ganzen Welt. Die Teilnehmer verfolgen das Ziel, die Leidenschaft Karate mit anderen Begeisterten zu teilen. Es werden täglich zwei bis drei Trainingseinheiten bei Trainern der JKA absolviert. Prüfungen finden unter Voraussetzung der Teilnahme an allen Trainingseinheiten am Ende des Lehrgangs unter den strengen Augen von Hideo Ochi (9. Dan, Chiefinstructor des DJKB) statt.

 

07.08.2018

Lehrgang mit Masahiko Tanaka (8.Dan) im Schwarzwald

Masahiko Tanaka ist in der Karatewelt eine lebende Legende. Als Trainer und Funktionär ist der ehemalige Generalmanager der japanischen Karatevereinigung (JKA) weltberühmt. Er kann mit zwei Weltmeistertiteln im Einzel-Freikampf sowie einem Titel als Mannschaftsweltmeister auf eine beeindruckende Bilanz verweisen.

Er gilt wegen seines besonderen Kampfgeistes in der Karateszene als "letzter Samurai". Eine lebende Legende, mit der jeder Karateka gerne trainieren will. Das war am 28.07.2018 bei einem außergewöhnlichen Übungstag in der Schluchsee-Halle möglich – unter dem Motto: "Meet the Legend". Das Karate Dojo HakuRyûKan des Sportvereins Lenzkirch-Kappel hatte zum Training mit Sensei Tanaka eingeladen. Dabei gab es 500 Bewerber für den Lehrgang, nur 130 konnten angenommen werden, Tanaka Sensei wollte alle im Blick haben. Seit 25 Jahren war Tanaka Sensei für Karatelehrgänge nicht mehr in Deutschland. Dieser Lehrgang war der erste offizielle seither in Deutschland, und ist zugleich ein Abschied: Tanaka will nicht mehr reisen. In Japan bleibt er dennoch aktiv, denn Karate betreibt man ein Leben lang. Aus dem gesamten Bundesgebiet, der Schweiz und Frankreich waren die Karateka zu diesem Trainingslehrgang mit dem Großmeister gekommen, auch ein Australier aus Tasmanien war dabei.

Die Mehrheit der Teilnehmer waren selbst Trainer und hochrangige Karatekas bis zum 8. Dan. Von uns nahmen die Vorstände Andreas Quast und Markus Krüger sowie Michael Eichert teil. Tanaka Sensei achtete auf kleinste Details. Etikette, Manieren, Körperhaltung und ständige Wachsamkeit sind enorm wichtig auf dem Weg, die eigene Persönlichkeit zu vervollkommnen. Kleine Bewegungen werden bei ihm zur hohen Kunst, schon die fließende Bewegung beim Aufstehen ist beeindruckend, Geschmeidigkeit statt Schwerfälligkeit zeigt der 77-Jährige. Er kann noch immer sofort aus dem Sitz in den Kampf übergehen. Für die Wendener war der Lehrgang eine interessante weiterbildende Maßnahme.

 

12.08.2018

Tag der Offenen Tür am 9. Juni 2018

Zeitlicher Ablauf

13:00 Uhr Begrüßung
13:15 Uhr  Kata Turnier  & Jugendliche
15:00 Uhr

Vorführung Bonsais

15:30 Uhr Moderation
16:00 Uhr  Kumite Turnier Kinder & Jugendliche
17:30 Uhr  Vorführung Leistungsgruppe
18:00 Uhr Finale Kata & Kumite
19:00 Uhr Ende

Aufräumen und gemütlicher Ausklang des Tages für alle Mitglieder und Freunde

Kata Spezial 2018 in Tauberbischofsheim

Jährlich findet am Wochenende von Christi Himmelfahrt der viertägige Karatelehrgang „Kata Spezial“ statt. Dieses Jahr trafen sich rund 1200 aktive Teilnehmer plus Mitgereiste in Tauberbischofsheim/ Baden-Württemberg. Im Vordergrund steht das mehrtägige intensive Training und der Austausch mit hochkarätigen Sensei aus Deutschland und der ganzen Welt, mit dem Ziel, die Leidenschaft Karate mit anderen Begeisterten zu teilen und zu (er)leben. Wie der Name des Lehrgangs verrät, widmen sich die Karateka der Übungsform Kata. Um sich über die neuesten Entwicklungen zu informieren und die persönlichen Fähigkeiten zu verbessern, nahm der Wendener Verein mit insgesamt 11 Karateka an dem Lehrgang teil. Dabei haben alle Teilnehmer unter den Augen von Deutschlands Chiefinstructor Shihan Hideo Ochi (9. DAN), dem aus Japan angereisten Sensei Tatsuya Naka (7. Dan) sowie weiteren europäischen Sensei trainiert. Neben den insgesamt sieben lehrreichen Trainingseinheiten haben die Teilnehmer das sonnige Wetter und die malerische Altstadt von Tauberbischofsheim genossen. Die Mitgereisten sind sich sicher, dass sie nächstes Jahr wieder dabei sind. Das nächste „Kata Spezial“ findet 2019 in Groß-Umstadt statt.

 

Auf dem Foto die Lehrgangsteilnehmer des Shotokan Wenden

17.05.2018

Lehrgang mit Detlef Krüger am 17.03.2018

Auszug der Presseveröffentlichung

"...Nachdem Detlef Krüger im vergangenen Jahr seine Prüfung zum 6.DAN unter den Augen des DJKB-Chiefinstructor Shihan Hideo Ochi (9.DAN) erfolgreich abgelegt hatte, war er am vergangenen Wochenende wieder zu Gast beim Shotokan Wenden. Der ehemalige Karate Kumite Weltmeister von 1997, 2001 sowie Vize-Weltmeister von 1994 begeisterte die teilweise weit angereisten Teilnehmer mit neuen Impulsen zur Selbstverteidigung. Hierzu wurden komplette prüfungsrelevante Kata (festgelegte Bewegungsmuster) analysiert und deren Bewegungsabfolgen in Bunkai (angewandte Selbstverteidigung) überführt. Das Training war in zwei Gruppen eingeteilt und der erfahrene Sensei konnte die Kinder und Jugendlichen sowie die Erwachsenen zu insgesamt vier schweißtreibenden Trainingseinheiten motivieren. Anschließend fanden unter den strengen Augen des Meisters noch Prüfungen statt, welche die Teilnehmer allesamt mit Bravour bestanden. .....

 

Auf dem Foto die Lehrgangsteilnehmer

18.03.2018

Kangeiko 2018 vom 08. - 13. Januar

Bericht der Siegener Zeitung vom 24. Januar 2018

Schnee, Winter, kalt... da war doch was. Richtig!! Kangeiko-Zeit!

 

Am 08. Januar ist es wieder so weit. Kangeiko bei Shotokan Wenden.

 

Wie jedes Jahr morgens von 05:00 -06:00 Uhr (Sa von 07:00 - 08:00 Uhr) in der Turnhalle der ehemaligen Grundschule Ottfingen. Es sind wie immer alle eingeladen, auch Freunde/ Bekannte aus den umliegenden Vereinen. Die Teilnahme ist kostenfrei, lediglich die Überwindung bzw. der Kampf gegen den inneren Schweinehund muss gewonnen werden.

 

Wir freuen uns!

 

09.12.2017

Sensei Julian P. Chees (6.DAN) zum 11. Mal zu Gast in Wenden

Am 18.11.2017 veranstaltete Sensei Julian P. Chees (6. DAN) erneut einen Lehrgang beim Shotokan Wenden. Der deutschlandweit sehr geachtete Sensei hat auch dieses Jahr wieder für eine volle Halle gesorgt. So sind insgesamt 50 Erwachsene und 29 Kinder zu dem jährlich stattfindenden Lehrgang nach Wenden angereist.

 

Neben spannenden Erläuterungen und Übungen zu verschiedenen Kata , wurden auch wieder einzelne Katasequenzen als Partnerübungen trainiert. Hierzu demonstrierte der Sensei sehr eindrucksvoll die korrekte Ausführung und half den Teilnehmer mit individuellen Tipps. Durch seine charismatische und freundliche Art sind auch Kinder- und Jugendliche immer begeistert von seinem Training. Während des Lehrgangs fanden auch wieder Prüfungen statt. Unter den strengen Augen des Meisters haben alle Teilnehmer mit Bravour bestanden.

 

Sensei Chees hat parallel zum Lehrgang erneut  für Spenden zugunsten seines SHOSHIN-Kinderhilfe Philippinen e.V. geworben. Der Spendenaufruf war sehr erfolgreich und mit fast 800 € konnte der Spendenrekord für das Jahr 2017 aufgestellt werden. Sensei Chees hat sich direkt am nächsten Tag auf seine alljährliche Heimatreise auf die Philippinen begeben, um die Spenden vor Ort direkt für bedürftige Kinder einzusetzen.

 

Der Meister bedankte sich sehr für den schönen Lehrgang. Der Verein freut sich, dass Sensei Chees direkt für den Termin in 2018 zugesagt hat. Wir treffen uns am 03.11.2018 für den 12. Lehrgang und laden alle begeisterten Karateka hierzu ein.

 

24.11.2017

Shotokan Wenden erfolgreich beim JKA-Cup 2017  

Seit 1974 findet der JKA Cup in Bottrop statt. Auch in diesem Jahr haben Teilnehmer aus ganz Deutschland an dieser Meisterschaft teilgenommen, zudem Gäste aus Frankreich und Tschechien.

 

Rony Brüser, Michael Eichert und René Marschke (Tsunami Köln) stellten die Kumite Mannschaft des Shotokan Wenden in der Klasse ab 35 Jahre. Im diesjährigen Finale musste sich die Mannschaft dem starken Team vom Bushido Siegen geschlagen geben und erreichte den 2. Platz. Die Siegerehrung wurde im diesem Jahr durch den DJKB-National-Coach Thomas Schulze vorgenommen, was ein ganz besonderes Ereignis für die Wettkämpfer darstellte.

 

Wir gratulieren neben unserem Team auch dem Team vom Bushido Siegen zu dem Gewinn des 1. Platzes und bedanken uns in aller Form für die gemeinsame Vorbereitung auf den JKA Cup.

 

Mit diesem Ergebnis blickt die noch sehr junge Wettkampfgruppe des Shotokan Wenden auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück.

 

14.11.2017

Wettkampferfolge bei den NRW Landesmeisterschaften in Bonn

Unsere Wettkämpfer sammelten bei der diesjährigen Landesmeisterschaft in Bonn Trophäen ein. Wir nahmen mit insgesamt acht Startern an dem Turnier teil, welches Jugendlichen (bis 17 Jahren), Junioren (17 bis 20 Jahren) und Senioren (ab 20 Jahren) die Möglichkeit zur Leistungsmessung bot.

Zitat von Trainer Michael Eichert:

 

"

(...) wir haben heute erfolgreich an der DJKB Landesmeisterschaft in Bonn teilgenommen! Alle Wettkämpfer zeigten super Leistungen! Eileen, Lucas und Marvin zeigten eine super Leistung im Kata Einzel. Lucas zeigte einen sehr starken Kampf im Kumite Einzel, musste sich aber leider dann geschlagen geben. (...)

 

Vielen Dank an alle Wettkämpfer für die gezeigten Leistungen und herzlichen Glückwunsch!

 

OSS Michael

"

Erfolge:

 

Marcel Klör - 3. Platz Kumite Einzel Junioren

Rony Brüser und Michael Eichert - 3. Platz Kumite Einzel Senioren

Michael Eichert - 2. Platz Kata Senioren

Simon Henkel - 3. Platz Kata Senioren

Rony Brüser, Michael Eichert, Nikolas Schrage - 3. Platz Kata Mannschaft Senioren

- Der Vorstand sowie unsere Mitglieder gratulieren den Wettkämpfern zu den gesammelten Erfahrungen und Trophäen -

 

14.10.2017

Unsere Teilnahme an der "Woche der Wiederbelebung"

Erneut fand vom 18.9. bis zum 24.9.2017 unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit die „Woche der Wiederbelebung“ statt. Bundesweit wurden unter dem Motto „Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation“ zahlreiche Aktionen initiiert. Wie in den vergangenen Jahren hat der Kreissportbund Olpe e.V. die ortsansässigen Vereine zu kostenlosen Seminaren während des regulären Sportbetriebs ermuntert. Diesem Aufruf folgten wir am 19.09.2017 und nahmen unter der Leitung von Dr. Matthias Danz im Rahmen des regulären Trainings an der Schulung teil. Gerade in unserem ländlichen Gebiet ist die Laienreanimation die fundamentale Grundlage der Rettungskette im Falle des Herzstillstands. Eindrucksvoll wurde erklärt, dass die Überlebenschancen signifikant erhöht werden, wenn die betroffene Person nach dem Auffinden und dem Anruf des Rettungsdiensts unverzüglich und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes eine Herzdruckmassage erhält. Es gilt der Grundsatz „Prüfen – Rufen – Drücken“. Weitere Informationen finden Sie unter www.wiederbelebung-kreis-olpe.de.

 

19.09.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Shotokan Wenden e.V.